Eine Erfolgsgeschichte

Wie alles begann …

 

2004

Iris Schmidt (damals noch Iris Pauly) leitet die Betreuungsgruppe der Theodor-Heuss-Schule in Hanau-Steinheim. Theaterspiel, als fester Bestandteil des Betreuungsangebotes, fasziniert die Kinder zunehmend und so studiert sie mit ihnen – den pädagogischen Aspekt im Blick – kleine Stücke wie „Eine Weihnachtsgeschichte“, „Das Dschungelbuch“, „Momo“ etc. ein, die in der Kulturhalle in Hanau-Steinheim aufgeführt werden.

 

Aus dieser kleinen Gruppe, die sich "Die kleinen Sterne" nennt, entwickelt sich in kurzer Zeit ein schulübergreifendes Projekt. Immer mehr Kinder zeigen Interesse und nach jeder Aufführung kommen neue Darsteller dazu.

 

Wir entwickeln uns weiter …

 

2005

Zum Schauspiel gesellen sich gesangliche und tänzerische Elemente. Das erste größere Projekt „Grease“ wird noch nicht live gesungen, sondern in einer Playbackversion präsentiert.

 

2006

Tanz der Vampire“, eine komplett live gesungene Show, wird unter musikalischer Leitung von Dirk Eisermann mit Unterstützung eines Orchesters erstmals im Congress Park Hanau aufgeführt. Alle vier Aufführungen sind ausverkauft.

 

2008

Am 07.07.2008 wird der Verein "Hanauer Musicalgruppe Flip-Flops e. V." gegründet und im Vereinsregister der Stadt Hanau eingetragen.

 

2008

Mit „We Will Rock You“ wird – erneut im Congress Park Hanau – eine wunderschöne Rockballade inszeniert. Für die musikalische Unterstützung kann „Rocktober“ gewonnen werden.

 

2009

Die Kleinen von damals sind nun Jugendliche und nennen sich jetzt „Large“, die im November in der „Musical Dance Show“ das Publikum mit Szenen aus verschiedenen Musicals überraschen. Ausschnitte der Show werden in der HR 3-Hessenschau ausgestrahlt.

 

2010

Die neuen „Kids“ führen „Simba“ im Comoedienhaus Wilhelmsbad auf. Das tierische Spektakel begeistert die Zuschauer so sehr, dass das komplette Musical im gleichen Jahr nochmals in Flörsbachtal und ein drittes Mal in Rodenbach zu sehen ist. 

 

Wir gehen neue Wege …

 

2011

Nachdem die Flip-Flops am 01. Mai ihr neues Domizil, das Vereinshaus in der Langstraße in Hanau, bezogen haben, sind die „Kids“ erneut im Comoedienhaus auf der Bühne, diesmal mit „Aladdin und die Wunderlampe“. Das orientalisch anmutende Musical entführt das Publikum in die Welt von 1001 Nacht.

Nach dem gelungenen Spagat, Kinder und Jugendliche von 6 bis 16 Jahren in diesem gemeinsamen Projekt auf die Bühne zu bringen, stellen sich die Trainerinnen einer großen Herausforderung: Der Verein spaltet sich nun in drei Gruppen, da der Altersunterschied einfach zu groß geworden ist. Hinzu kommen die „Teens“.

 

Im gleichen Jahr wird in Langenselbold nochmals die Musical Dance Show aufgeführt.

 

2012

Nach fast zweijähriger Produktionszeit präsentieren die „Large“ im Congress Park Hanau „Romeo & Julia“ als Live-Produktion und verursachen damit Gänsehautfeeling im Publikum.

 

2014

Das Interesse vieler Kinder am Musical ist unverändert groß und so präsentieren die „Kids“ im Comoedienhaus Wilhelmsbad „Ariella, die kleine Meerjungfrau.“ 

 

2015

Erstmals in der Geschichte der Flip-Flops stemmt der Verein ein Doppel-Projekt. Ende Januar werden im Congress Park Hanau „Die Schöne und das Biest“ der „Teens“ und „3 Musketiere“ der „Large“ aufgeführt.

 

Die „Kids“ erleben im Oktober im Comoedienhaus Wilhelmsbad „Abenteuer aus dem Dschungelbuch“. Zusätzlich erfreuen die „Large“ ihr Publikum mit dem Musicalabend „Märchen schreibt die Zeit“.

 

... und besinnen uns auf Bewährtes…

 

Die „Teens“ machen während der Probezeit zu ihrem neuen Projekt und ihrer Premiere im Congress Park Hanau einen enormen Entwicklungsschritt. Der Vorstand beschließt daher, die beiden Gruppen zusammenzuführen, sodass der Verein künftig wieder aus „Kids“ und „Large“ besteht.

 

2017

Die „Kids“ sind in Vorbereitung auf ihr neues Projekt „Das magische Amulett“, welches im Juni 2017 zur Aufführung kommt.

 

2018

kommende Projekte…

werden in Kürze bekannt gegeben